Wir benutzen Cookies um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Bei Glaukompatienten ist der Sehnerv geschädigt und auch das Sehzentrum im Gehirn verarbeitet Reize schlechter. Die Wechselstromtherapie regt die Nerven im Sehzentrum an und unterstützt das Gehirn, die ankommenden Sehreize besser zu interpretieren. Erfahren Sie mehr über die Wechselstromtherapie aus einem Interview mit Professor Sabel: Glaukom: Therapie mit Wechselstrom. Fit & Gesund vom 28.11.2015

Mehr