Wir benutzen Cookies um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Am 25. April wird in Hamburg der Kongress “10. Hamburger Glaukomtag” statt finden. Professor Sabel wird mit dem Vortrag “Sind GF-Ausfälle doch reversibel?” auch daran teilnehmen. Einladung & Programm (pdf, 1,74 MB)

Mehr

Wissenschaftler der Universität Magdeburg haben herausgefunden, dass ein Sehverlust mit dem Kollaps eines gehirnweiten funktionellen Netzwerks einhergeht, welches normalerweise die Aktivität verschiedener Hirnareale untereinander koordiniert. Dieses Netzwerk kann durch eine Behandlung mit schwachen rhythmischen Strömen wiederhergestellt und die verlorene Sehleistung verbessert werden. Lesen Sie mehr in „Klinische Monatsblätter für Augenheilkunde„

Mehr

„Die Augen sind wohl das wichtigste Sinnesorgan des Menschen. Sind sie gesund, so öffnen sie uns täglich die Tür zur Welt. Umso schlimmer ist es, wenn das Sehvermögen nachlässt oder man gar das Augenlicht ganz verliert. Schätzungsweise 285 Millionen Menschen weltweit können nur eingeschränkt sehen; 39 Millionen sind blind. Eine klinische Studie hat nun belegt, […]

Mehr

Informationsdienst Wissenschaft – idw – Pressemitteilung Universitätsklinikum Magdeburg, Kornelia Suske, 03.07.2014 14:07 Der Verlust von Sehleistung und die Erblindung sind Resultat einer Schädigung der Netzhaut im Auge oder des Gehirns. Sie gelten weitestgehend als irreparabel. Wie eine neue Studie nun zeigt, geht der Sehverlust mit dem Kollaps eines Gehirn-weiten funktionellen Netzwerkes einher, welches normalerweise die […]

Mehr